Fachinformationsdienst (FID) Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung

Seit Ende 2014 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) den von fünf Partnereinrichtungen, dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung mit seinen Abteilungen „Informationszentrum Bildung“ (IZB) in Frankfurt am Main und der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) in Berlin, der Universitätsbibliothek der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Georg-Eckert-Institut – Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI), getragenen „Fachinformationsdienst Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung“. In Zusammenarbeit mit der Erziehungswissenschaft sowie der Bildungs- und Hochschulforschung plant der Fachinformationsdienst (FID), die standortunabhängige Versorgung mit Fachliteratur und -informationen auszubauen und sicherzustellen.

Träger der Fachinformationsdienste sind vor allem Bibliotheken, die in den jeweiligen Themengebieten bisher Sondersammelgebiete betreut haben. Mit dem Vorhaben, digitale Publikationen stärker zu berücksichtigen und seine Dienste enger mit der Zielgruppe abzustimmen, reagierten die fünf Partnereinrichtungen auf die Empfehlungen der DFG, die Sondersammelgebiete weiterzuentwickeln und sie durch Fachinformationsdienste abzulösen.

Als ein Konsortialpartner des „FID Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung“ knüpft die Forschungsbibliothek des Georg-Eckert-Instituts an ihre erfolgreiche Arbeit als Sondersammelgebietsbibliothek für Schulbücher an. Im Rahmen von FID verstärkt die Bibliothek zum einen die Erwerbung von außereuropäischen Schulbüchern. Mit den von der DFG bereitgestellten Mitteln konzentriert sich der Bestandsaufbau auf die Regionen Afrika südlich der Sahara sowie auf Schulbücher aus Ost- und Vorderasien. Eine weitere Aufgabe ist zum anderen die Sicherung des Zugangs zu internationalen digitalen Schulbüchern. Eine Strategie zur Sammlung, Erschließung, Bereitstellung und Archivierung elektronischer Bildungsmedien wird am Georg-Eckert-Institut erarbeitet.

Projektteam

Kooperationen

Projektlaufzeit

  • 2015 - 2017

Projektförderung

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kontakt

Anke Hertling

Leiterin / Bibliothek

Villa E0.06
Tel.: +49 531 59099-240
E-Mail senden